1989 bekamen wir unsere Beagle-Hündin Ruby von der Tomburg. Ein Jahr später besuchten wir mit ihr unsere erste Ausstellung in Sinzig. Daraufhin schlossen wir uns der Landesgruppe Mittelrhein-Ahr-Westerwald an. Mit der Freude an der Rasse reifte auch der Gedanke selbst zu züchten.

110117_001b
1238347_683014111708692_2102315957_n[1]

Aus unserem Wurf 1993 behielten wir die Hündin Ayka und Ostern 1995 kam dann der “Chef der Meute” Quincy dazu. 1998 schlossen wir uns auch der Landesgruppe Südhessen an. Anfang August 1998 zog dann Cinderella bei uns ein. Aus unserem I-Wurf behielten wir im August 1999 unsere zweifarbige Ilena. Leider starb im Januar 2001 unsere erste Hündin Ruby. Um die Meute wieder komplett zu machen, holten wir uns im Juli 2003 Jolene nach Hause.

Wie die Zeit vergeht!

Aus ihrem Z-Wurf durfte ihre Tochter Zarah bei uns bleiben und ist auch zur Zucht zugelassen. Leider verstarben im Januar 2009 Quincy im Alter von 14 Jahren, Ayka im August 2010 im Alter von 17 Jahren, im September 2012 Ilena im Alter von 13 Jahren im September 2013 Cinderella mit 15 Jahren und im Dezember 2017 Jolene mit 14,5 Jahren. Sie waren stets unsere treuen Begleiter. 2005 behielten wir aus unserem U-Wurf von Ilena Unicate. Sie lebt in unserer Meute als reiner Familenhund. Coco unsere jüngste Hündin behielten wir aus unserem C2-Wurf. Sie mischte die Meute mit ihrem jugendlichem Charme nochmals richtig auf, ist zur Zucht zugelassen und hatte im März 2014 ihren 1. Wurf. Im Mai 2015 sind wir, zusammen mit unseren Hunden, von Hirschberg nach Diez in eine neue Umgebung umgezogen. Wir genießen das Leben in dieser kleinen Stadt. Der Name “Beagles vom Hirschberger Höchst” bleibt aber nach wie vor erhalten. 2015 behielten wir aus dem I2-Wurf die Hündin Inka. Sie ist die erste Diezerin bei den Beagles vom Hirschberger Höchst. 2018 behielten wir aus dem letzten Wurf von Coco unsere Nena.

Anfahrt mit dem Auto

B
 

 

 

 

.